Katzensofa - Beratung für Katzenhalter: Ton in Ton mag's jede Samtpfote, Foto www.esthy.ch (copyright) Katzensofa -
Gedanken zur Katzenvorsorge für Katzenhalter

Was geschieht mit Ihrer Katze, wenn Ihnen etwas Unvorgesehenes passiert?

Haben Sie sich auf diesen Fall vorbereitet? Es gibt einige, unkomplizierte Möglichkeiten:

Foto © www.esthy.ch

  • Tragen Sie bei Ihrer Identitätskarte oder dem Reisepass einen Notfallausweis für Tierhalter. Hierin ist vermerkt, welche Tiere in Ihrem Zuhause auf Sie warten und wer bei einer ungeplanten Abwesenheit zu benachrichtigen ist. Der Ausweis kann kostenlos bezogen werden bei: www.tierrettungsdienst.ch
  • Fast immer werden sich Polizei und Rettungskräften die gespeicherten Nummern auf Ihrem Handy anschauen. Hier gibt es die Möglichkeit, durch die international gültige Codierung ICE (in case of emergency) die für Sie wichtigsten Personen in einem Notfall einzugeben.
    Z.B. mit "ICE 1 persönlich" eine Vertrauensperson, die sich um Ihre Belange kümmert und mit "ICE 2 Haustiere" eine Person, die weiss, was Ihren Vierbeinern in Ihrer Abwesenheit gut tut.
  • Für längere Abwesenheiten aufgrund einer Notfallsituation oder gar den Tod können Sie neben einem Testament und einer Patientenverfügung einen Vorsorgeauftrag abfassen. In diesem erklären Sie, was mit Ihren Tieren während Ihrer längeren Abwesenheit geschehen und wer sich wie um Ihre Belange sorgen soll, wenn Sie sich selbst nicht  mehr bevorstehen können.
  • Keiner wünscht sich, je in eine solche Situation zu geraten. Aber kein Tierfreund und -halter möchte, dass seine Katze hungert, verstört ist oder gar entsorgt wird, weil er/sie vergessen hat, sich vorsorgliche Gedanken über das Wohlergehen seines Tieres bei ungeplanten Abwesenheiten gemacht zu haben.